Black Friday 2017 in der Schweiz – 24. November

discountlens logo
gonser logo
ITScoopTRAVEL logo
Venova logo
geschenkidee logo
home24 logo
jelmoli logo

Verbreite das Wort!

Facebook-Share-icon

Alles was Sie über den Black Friday wissen sollten

Der Begriff “Black Friday” kommt ursprünglich aus den USA, hat sich jedoch mittlerweile zu einem weltweiten Shopping-Ereignis entwickelt. Jedes Jahr findet der Black Friday in vielen verschiedenen Ländern statt und versetzt etliche Menschen für kurze Zeit in einen unglaublichen Kaufrausch – denn an diesem Tag gibt es überall die größten Rabatte und besten Angebote des Jahres. Das offizielle Black Friday Datum ändert sich von Jahr zu Jahr – das liegt ganz einfach daran, dass der Black Friday nach amerikanischer Tradition immer auf den ersten Freitag nach Thanksgiving fällt. Auch Länder wie die Schweiz, die den Thanksgiving-Tag nicht feiern, beteiligen sich inzwischen an diesem speziellen Verkaufstag. Du willst mehr zu den Ursprüngen über Black Friday wissen? Dann lies weiter!

Was ist der Black Friday?

Alles fing in den 60er Jahren an, als Händler mit ihren Geschäften zum Jahresende, vor allem an den Feiertagen, ihre Umsätze steigern wollten. Damals wurden die Verkaufszahlen noch auf Papier geschrieben – und zwar mit schwarzer Tinte. Ging es um Verluste, wurde das Ganze mit roter Tinte vermerkt. Ziel der Händler war es also, in den letzten zwei Monaten des Jahres möglichst “schwarze Zahlen” zu schreiben und so den Vorweihnachtsverkauf über einen längeren Zeitraum zu erstrecken. Genau so entstand die Idee zum Black Friday in den USA. Mittlerweile hat sich dieser Sales-Event weltweit verbreitet und ist fast jedem bekannt.
In den USA nehmen viele Menschen den Freitag nach Thanksgiving frei, um so ein langes Wochenende zu genießen. Und der Black Friday nutzt dieses aus um die Menschen in die Läden zu ziehen. Teilweise bilden sich in Amerika sogar lange Menschenschlangen vor bestimmten Läden die darauf warten, dass dieser am Black Friday öffnet. In Europa ist dies eher selten der Fall und man findet viele Angebote auch online.

Wann ist der Black Friday? Um wie viel Uhr beginnt er?

Wie schon erwähnt findet der Black Friday in allen Ländern die an ihm teilnehmen am selben Tag statt, am Freitag nach dem amerikanischen Thanksgiving Feiertag, Ende November. Über die Jahre kam es dazu, dass in den USA manche Läden am Black Friday schon um 5 Uhr morgens öffneten, um so dem großen Kundenansturm Herr werden zu können. Seitdem die Angebote auch online zu finden sind gibt es auch Händler, die schon ab Mitternacht ihre Sonderpreise veröffentlichen. Andere Händler wiederum rufen ganze Angebotswochen aus, die dann vom Montag vor dem Black Friday bis zum kommenden Cyber Monday reichen. Wir informieren hier über alle wichtigen Daten und Zeiten für den kommenden Black Friday.

Alle aktuellen Black Friday Neuigkeiten in Ihrer Mailbox

Wann ist der Black Friday?

Jahr Datum
Black Friday 2017 24.11.2017
Black Friday 2018 23.11.2018
Black Friday 2019 29.11.2019
Black Friday 2020 27.11.2020
Black Friday 2021 26.11.2021

Die beliebtesten Geschäfte in Black Friday in der Schweiz

Was bietet Ihnen

Black-friday.sale?

1. Recherche

reserche logo

Wir bieten Ihnen alle Daten und alle Fakten

2. Suche

suche

Wir bieten Ihnen die besten Angebote am Black Friday

3. Tipps

tipps logo

Wir bieten Ihnen auf einer Seite alle Tipps, um die besten Angebote zu finden

4. Aktuell

update icon

Alle Informationen und Angebote topaktuell – vor und am Black Friday

Frau mit der Tasche

Bei Black-friday.sale dreht sich alles darum, wie Sie am besten an diesem einmaligen weltweiten Angebotstag sparen können. Anstatt auf den unzähligen Seiten der verschiedenen Anbieter umständlich die wichtigen Informationen zu suchen, finden Sie bei uns auf einer Seite alle wirklich wichtigen Daten. So entgeht Ihnen garantiert kein Angebot. Und gleichzeitig profitieren Sie von den besten Rabatten in den besten nationalen und internationalen Onlineshops.

Top 15 Geschäfte – Black Friday in der Schweiz

Manor
IKEA
la redoute logo
ifolor logo
zalandolounge
sarenza logo
MrLens logo
MisterSpex logo
conrad logo
mediamarkt logo
swiss logo
OrellFüssli logo
TUI LOGO
apfelkiste logo
sixt logo

Black Friday 2017 in der Schweiz

In der Schweiz ist der Black Friday noch ein relativ neues Phänomen. Vor einigen Jahren konnte man die ersten Black Friday Angebote bei kleinen Händlern registrieren, in den letzten beiden Jahren nutzen auch größere Ketten den weltweiten Verkaufstag für spezielle Angebote. Nachdem die Handelskette Manor im Jahr 2015 ihren Umsatz am Black Friday verdreifacht hat scheint es auch hierzulande kein Halten mehr zu geben. Egal ob große internationale Warenhaus-Ketten oder kleine Shops und Boutiquen, man findet in der gesamten Schweiz am Black Friday sehr viele Angebot. Diese lagen jedoch bislang bei maximal 30 Prozent, große Rabatte von 80 oder 90 Prozent wie in den USA wurden bisher in der Schweiz noch nicht gefunden.

Wie ist der Black Friday in der Schweiz verglichen mit dem Rest von Europa

In Europa begann die Black Friday Welle zuerst in Deutschland und Österreich. Nach und nach entschieden sich auch andere Länder in Europa, einen Black Friday durchzuführen. Heutzutage werden spezielle Verkaufsaktionen zum Black Friday unter anderem in Frankreich, Norwegen, Polen, Dänemark, Spanien, Italien, Schweden, Holland und sogar in der Ukraine durchgeführt. Und da immer mehr Händler weltweit operieren werden schon bald sicher noch mehr Länder teilnehmen. In der Schweiz ist der Black Friday noch relativ neu und die Angebote entsprechend zaghaft.

Wie ist der Black Friday in der Schweiz verglichen mit den USA

In den USA hat der Black Friday eine über fünfzig Jahre lange Tradition und kann deshalb nicht mit der Schweiz verglichen werden. In Amerika steht der Einkaufsevent stark mit dem Thanksgiving-Feiertag, den dazugehörenden Familientreffen und dem Start der Vorweihnachtseinkäufe in Zusammenhang. All diese Traditionen gibt es in der Schweiz so nicht. Auch die Bandbreite der Angebote ist sehr verschieden. Während man 2016 in der Schweiz Angebote von maximal 30 Prozent finden konnte gibt es in den USA am Black Friday deutlich höhere Preisnachlässe, teilweise sogar bis zu 90 Prozent. Je nachdem welche Angebote die Händler in der Schweiz zukünftig am Black Friday präsentieren wird der Verkaufsevent entweder ähnlich groß wie in anderen europäischen Ländern, oder er wird mit dem Lauf der Zeit wieder in der Versenkung verschwinden.

Black Friday 2017 in der Schweiz

HP logo
smartphoto logo
QUELLE
ReifenDirekt
melectronics logo
asoslogo

Häufig gestellte Black Friday Fragen

Was ist der Black Friday?

 

Alles fing in den 60er Jahren an, als Händler mit ihren Geschäften zum Jahresende, vor allem an den Feiertagen, ihre Umsätze steigern wollten. Damals wurden die Verkaufszahlen noch auf Papier geschrieben – und zwar mit schwarzer Tinte. Ging es um Verluste, wurde das Ganze mit roter Tinte vermerkt. Ziel der Händler war es also, in den letzten zwei Monaten des Jahres möglichst “schwarze Zahlen” zu schreiben und so den Vorweihnachtsverkauf über einen längeren Zeitraum zu erstrecken. Genau so entstand die Idee zum Black Friday in den USA. Mittlerweile hat sich dieser Sales-Event weltweit verbreitet und ist fast jedem bekannt.
In den USA nehmen viele Menschen den Freitag nach Thanksgiving frei, um so ein langes Wochenende zu genießen. Und der Black Friday nutzt dieses aus um die Menschen in die Läden zu ziehen. Teilweise bilden sich in Amerika sogar lange Menschenschlangen vor bestimmten Läden die darauf warten, dass dieser am Black Friday öffnet. In Europa ist dies eher selten der Fall und man findet viele Angebote auch online.

Soll ich den Black Friday abwarten?

 

Du musst nicht bis zum Black Friday warten um Geld zu sparen. Zum Glück gibt es Seiten wie CUPONATION, die Dir das ganze Jahr tolle Gutscheincodes anbieten, mit denen Du sparen kannst. Außerdem gibt es die Black Friday Angebote oft schon einige Tage vor und auch nach dem Event. Die besten Möglichkeiten um bei seinen Einkäufen und Onlinebestellungen zu sparen finden die Kunden, die aufmerksam alle möglichen Optionen recherchieren. Viele Händler bieten auch außerhalb der Angebotszeit zum Beispiel kostenlosen Versand an oder spezielle Restposten zu sehr attraktiven Preisen. Und solange die Höhe der Rabatte in der Schweiz am Black Friday nicht deutlich steigt lohnt es sich auf alle Fälle, alle anderen Optionen zu berücksichtigen.

Funktionieren Gutscheine am Black Friday?

 

Natürlich tun sie das! Und Du musst auch nicht den Black Friday abwarten, denn viele unterschiedliche Deals sind schon online und warten auf Dich! Da die verschiedenen Händler versuchen, immer kreativer und interessanter zu sein als die Konkurrenz, findet man am Black Friday alle möglichen Werbeformen: Rabattgutscheine, Werbecoupons, kostenlosen Versand, verlängerte Garantie, fest Rabatte und auch individuelle Preisnachlässe.

Was sind die Black Friday Deals?

 

Black Friday Deals sind die Angebote, die von den Händlern speziell für den Black Friday veröffentlicht werden. Je nach Händler können diese ganz unterschiedlich aussehen. Ursprünglich wurden ausgewählte Artikel des Sortiments zu einem deutlich reduzierten Preis angeboten. Je größer jedoch die Zahl der beteiligten Händler wurde umso vielseitiger wurden auch die Black Friday Deals. Heute findet man vom festen Angebot über Blitzkäufe bis hin zu limitierten Stückzahlen ganz verschiedene Werbeformen die dafür sorgen sollen, dass der Kunde am Black Friday einen bestimmten Laden besucht. Hinzu kommen die Onlineshops, von denen ebenfalls einige am Black Friday teilnehmen. Hier kann man von Rabatten bis zu kostenfreier Lieferung ebenfalls ganz verschiedene Black Friday Deals finden.

Ist es sicher am Black Friday online einzukaufen?

 

Abgesehen von den speziellen Angeboten ist der Black Friday ein ganz normaler Verkaufstag in der Schweiz. Das bedeutet, dass selbstverständlich alle in der Schweiz geltenden Verbraucherschutzgesetze ebenso gültig sind wie an allen anderen Tagen. Garantieleistungen, Umtauschregeln und alle anderen Rechte für Kunden gelten uneingeschränkt in allen Geschäften die am Black Friday teilnehmen. Es ist also absolut sicher online und in den Läden einzukaufen.

Was sind die Ursprünge des Black Friday?

 

Alles begann in den 1960er Jahren in den USA. Damals suchten die Läden nach einer Möglichkeit das Weihnachtsgeschäft zu entzerren und die Kunden dazu zu bringen, schon frühzeitig die notwendigen Geschenke zu kaufen. Gleichzeitig sollten so gegen Ende der jährlichen Shoppingsaison die Gewinne gesteigert werden. Der Name Black Friday wird normalerweise wie folgt erklärt: Finanzielle Verluste wurden in Geschäftsbüchern mit roter Farbe markiert. Das Ziel der Ladenbesitzer war wieder „schwarzen“ Zahlen zu schreiben, also Gewinn zu machen.