Black Friday 2017 in Deutschland – 24. November

Wann ist der Black Friday?

Das offizielle Black Friday Datum ändert sich von Jahr zu Jahr. In 2017 findet der Black Friday am 24. November statt. Dies liegt daran, dass der Black Friday immer auf den ersten Freitag nach Thanksgiving fällt. Die Ursprünge des Black Fridays liegen in den USA. Im Laufe der Zeit hat sich der Black Friday jedoch zu einem so großen Ereignis entwickelt, dass er mittlerweile in der ganzen Welt durchgeführt wird. Auch Länder die Thanksgiving nicht feiern, nehmen inzwischen trotzdem an diesem Shopping-Erlebnis teil. Wenn Sie mehr über die Geschichte des Black Fridays erfahren möchten, lesen Sie weiter.

Was ist Black Friday?

Der Black Friday ist eine Verkaufsaktion, die einmal im Jahr und immer am Ende des Monats November durchgeführt wird.

Geschäfte bieten ihren Kunden an diesem Tag ganz spezielle Angebote und Rabatte an, um sie so dazu zu animieren im eher schwachen Verkaufsmonat November bereits die ersten Weihnachtsgeschenke einzukaufen.

Nach über 50 Jahren hat der Black Friday eine lange Tradition und wird in zahlreichen Ländern und natürlich auch immer mehr in Deutschland durchgeführt.

Alle aktuellen Black Friday Neuigkeiten in Ihrer Mailbox

Alles was Sie über den Black Friday wissen sollten

Die Geschichte des Black Fridays startete in den 60er Jahren in den USA, als Händler nach einem Weg suchten um ihre Einnahmen zum Jahresende noch einmal anzukurbeln. Zu dieser Zeit wurden die positiven Verkaufszahlen auf Papier mit schwarzer Farbe festgehalten. Verluste wurde hingegen mit roter Farbe vermerkt. Um in den Monaten November und Dezember wieder “schwarze” Zahlen zu schreiben, wurde der Black Friday erfunden, welcher heute als das weltweit größte Verkaufsevent bekannt ist.

In den USA geht das Phänomen Black Friday sogar so weit, dass sich in den frühen Morgenstunden vor den Läden lange Warteschlangen bilden weil jeder der erste sein möchte, der von den Angeboten profitiert. Da in Europa sehr viele Händler Ihre Angebote auch im Internet präsentieren kommt es hier eher selten zu solchen Vorkommnissen.

In den letzten fünf Jahren hat der Hype um den Black Friday in Deutschland immer mehr zugenommen und trifft heute auf ein größeres Interesse als irgendeine andere Verkaufsaktion die im Kalenderjahr angeboten wird.

Wann ist der Black Friday?

 

Der Black Friday findet traditionell weltweit immer am ersten Freitag nach Thanksgiving statt. Der amerikanische Erntedank-Feiertag wird am vierten Donnerstag im November gefeiert, der folgende Freitag ist dann Black Friday. 

JahrDatum
Black Friday 201724.11.2017
Black Friday 201823.11.2018
Black Friday 201929.11.2019
Black Friday 202027.11.2020
Black Friday 202126.11.2021

Die beliebtesten Geschäfte am Black Friday in Deutschland

Was bietet Ihnen

Black-Friday.sale Deutschland?

1. Recherche

Wir bieten Ihnen alle Daten und alle Fakten

2. Suche

Wir bieten Ihnen die besten Angebote

3. Tipps

Wir bieten Ihnen auf einer Seite alle Tipps, um die besten Angebote zu finden

4. Aktuell

Alle Informationen und Angebote topaktuell

Frau kauft während Black Friday

Verbreite das Wort

Facebook Share

Top 15 Geschäfte – Black Friday Deutschland

naketano logo
lenovo logo
newbalance logo
foreo logo
Under Armour logo
hp logo
viking logo
Douglas logo
myprotein logo
converse silver logo
computeruniverse logo
orsay logo
media markt logo
one piece logo

Black Friday 2017 in Deutschland

Black Friday findet nun schon seit einigen Jahren in Deutschland statt. Angeblich fürhte Apple das Event im Jahr 2006 in Deutschland ein.  Mittlerweile hat sich der Black Friday in Deutschland zu einem der umsatzstärksten Tage des Jahres entwickelt. 

Zwar wird noch nicht die Hysterie wie in den USA erzielt, aber es bilden sich auch in Deutschland immer öfter Warteschlangen vor speziellen Geschäften. Insbesondere Elektronikartikel und Unterhaltungsprodukte werden erfahrungsgemäß zu sehr guten Preisen angeboten und in großer Stückzahl gekauft. Anders als in den USA werden viele Angebote auch online veröffentlicht.

Wie ist der Black Friday in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern in Europa?

Großbritannien war eines der ersten Länder, das die Tradition des Black Friday in Europa eingeführt hat. Derzeit ist der Black Friday in UK einer der größten außerhalb der USA.

Obwohl es sowohl auf Seiten der Händler als auch der Käufer gemischte Gefühle bezüglich dieses Sales-Events gibt, spricht sich eine erhebliche Mehrheit der Bevölkerung in Großbritannien für den Black Friday aus. Es ist also nur verständlich, dass auch Deutschland und viele andere europäische Länder an diesem Phänomen teilnehmen.


In Deutschland bietet der Black Friday den Kunden viele Vorteile. Die Konsumenten können ihre Einkäufe planen und abwarten, bis sie die attraktiven Black Friday Angebote nutzen können. So können leicht hunderte, wenn nicht sogar tausende Euro gespart werden. Die Werbe-Industrie bedient sich am Black Friday vieler ausgeklügelter Tricks, um Kunden in die Läden zu locken. Viele Black Friday Deutschland Angebote können jedoch auch bequem von Zuhause aus online bestellt werden ohne Schlange zu stehen oder sich in volle Läden zu drängeln. Schauen Sie sich gleich jetzt alle Black Friday Angebote an, denn viele Deals und Rabatte gibt’s bereits VOR dem großen Event am 24. November!

Auch in Frankreich gewinnt der Black Friday nach und nach an Bedeutung. Zuerst haben sich nur die amerikanischen Firmen wie Apple oder Amazon beteiligt, mittlerweile gibt es auch sehr viele nationale Händler die zum Black Friday spezielle Angebote veröffentlichen. Einige Händler bieten die Angebote nur in den Läden an, anderen publizieren die Angebote auch online. Anstatt der französischen Übersetzung “Vendredi noir” wird auch in Frankreich in der Regel der weltweit eingeführte Begriff “Black Friday” verwendet. 2016 bewarben einige Händler den Black Friday als “Jour XXL”.

Nach und nach nehmen immer mehr Europäische Länder den Black Friday in ihren Aktionsplan mit auf. So wird seit 2010 in Norwegen der Black Friday mit wachsendem Erfolg durchgeführt und auch Österreich, die Schweiz, Polen, Dänemark, Spanien, Italien, Schweden, Holland und sogar die Ukraine sind mit von der Partie. Und da viele Händler heutzutage weltweit operieren, wird es nur eine Frage der Zeit sein bis der Black Friday überall abgehalten wird.

Wie ist der Black Friday in Deutschland im Vergleich zu den USA

Einer der größten Unterschiede zwischen den USA und Deutschland ist, dass in den USA der Donnerstag vor dem Black Friday ein offizieller Feiertag ist. Dies nutzen viele Amerikaner aus, um einen Brückentag zu nehmen und sich ein langes Wochenende zu machen. Da sich zu Thanksgiving traditionell die Familie trifft, kann der folgende Black Friday genutzt werden um gemeinsam zu shoppen. Viele Geschäfte in den USA öffnen ganz besonders früh.

Im Jahr 2014 haben Marktforschungen zufolge 134 Millionen Menschen in den USA das Black Friday Wochenende genutzt um etwas einzukaufen. Insgesamt wurden dabei über 50 Milliarden Dollar ausgegeben.

Im Vergleich dazu ist es in Deutschland am Black Friday noch relativ ruhig. Es kommt nur vereinzelt zu Schlangen vor den Geschäften und viele Kunden nutzen die Möglichkeit, bequem von zuhause einzukaufen.

Aktuellen Zahlen zufolge liegen die Verkäufe am Black Friday um über 60 Prozent höher als an anderen Freitagen des Jahres. Im Jahr 2014 wurden Verkäufe von fast 300 Millionen Euro registriert, und seitdem wächst diese Zahl kontinuierlich.

Black Friday Geschäfte in Deutschland

topman logo
watchshop logo
thebodyshop logo
Zaful logo
druckgluck logo
lastminute logo
zara logo
saturn logo
media markt logo
ikea logo
samsumg logo
TOMTOP Logo
amazon logo
lidl logo
galeria kaufhof logo
s.Oliver logo
lieferando logo
dressforless logo
otto logo
asos logo
christ bronze logo
douglas logo
yves rocher logo
zooroyal logo
heineken logo
vestiare Collective logo
Alba Moda logo
cecil logo
Adler logo
kaspersky logo
notebookbilliger logo
Happy Socks logo
zalando logo
H&M bronze logo
quelle logo
asics logo
bodylab24 logo
Bodyattack logo
deichmann logo
FC Moto logo
hellofresh logo
smartbuyglasses logo
casper Logo
TorGuard Logo
Mister Spex logo

Häufig gestellte Black Friday Fragen

Was ist der Black Friday?

 

Der Black Friday (24. November 2017) ist ein globales Shopping Phänomen mit einem Kaufvolumen von weltweit mehr als 60 Milliarden Dollar. Die Hersteller und Händler versuchen, die Kunden mit tollen Angeboten dazu zu verleiten, mit den Weihnachtseinkäufe bereits im November zu beginnen.

Einige Händler beginnen bereits vor dem eigentlichen Starttermin am Freitag Angebote zu veröffentlichen. Viele Aktionen laufen dann über das gesamte Wochenende bis zum darauf folgenden Cyber Monday.

Muss ich auf den Black Friday warten, um zu sparen?

 

Nein! Viele Shops bieten schon vor dem Black Friday Angebote und Rabatte an. Es lohnt sich deshalb, schon vor dem eigentlichen Black Friday auf die Suche nach den besten Angeboten zu gehen! Wer sich gut informiert, findet auch das ganze Jahr über Möglichkeiten bei seinen Online-Einkäufen zu sparen. So gibt es zum Beispiel Gutscheincoupons, spezielle Angebotsseiten mit Ausverkauf oder Restposten sowie andere Vorteile wie gratis Versand oder Finanzierung ohne Zinsen, von denen clevere Käufer profitieren können.

Gibt es während des Black Friday auch online Angebote?

 

Da immer mehr Händler sowohl Ladenlokale als auch Onlineshops besitzen, verschwimmen die Grenzen immer mehr. Heute findet man in der Zeit um den Black Friday viele Angebote. Mit Amazon nimmt auch der  größte Onlinehändler ohne eigene physische Verkaufsfläche am Black Friday teil.

Was sind die Black Friday Deals?

 

Als Black Friday Deals werden die Angebote bezeichnet, die es exklusiv am Black Friday gibt. Seitdem die Verkaufsaktion immer größeren Erfolg hat können diese Black Friday Deals ganz unterschiedlich aussehen. Während einige Händler feste Rabatte von zum Beispiel 50 Prozent einräumen, nutzen wiederum andere den Black Friday kreativer. Produkte können ganz unabhängig mit neuen Preisen ausgezeichnet werden oder es kommt zu limitierten Angeboten oder sogenannten Blitzverkäufen, bei denen man innerhalb einer bestimmten Zeit bestellen muss, um das Angebot zu erhalten. Je nachdem was man einkaufen möchte, kann man so bis zu 75 Prozent oder teilweise auch mehr sparen.

Was ist der Cyber Monday?

 

Der Cyber Monday ist der Montag nach dem Black Friday. Da der Black Friday ursprünglich in Ladenlokalen abgehalten wurde, haben die Onlinehändler den Cyber Monday ins Leben gerufen, um ebenfalls im Vorweihnachtsgeschäft einen speziellen Aktionstag durchzuführen. Bei vielen Händlern verwischen mittlerweile die Grenzen zwischen den Angebotstagen und es gibt ein langes Wochenende oder eine ganze Woche mit speziellen Angeboten.

Gibt es während des Black Friday viele Rabatt-Coupons und Codes für Preisnachlässe?

 

Rabatt-Coupons werden eher in den Zeiten veröffentlicht, in denen keine konkreten Verkaufsaktionen stattfinden. Nichtsdestotrotz werden auch am Black Friday Gutscheine vergeben. Allerdings versuchen die Händler häufig andere, spannendere Aktionen zu bewerben. Angebote mit limitierter Stückzahl oder zeitlich begrenzte Rabatte sind eher üblich.