Black Friday 2018 in Deutschland

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zum Black Friday in Deutschland. Hier erfahren Sie, wann der Black Friday startet, welche Händler daran teilnehmen und wo es die besten Angebote gibt. Wir haben bereits die besten Shopping Tipps gesammelt, damit Sie am meisten sparen und das beste aus diesem Event herausholen können. Entdecken Sie hier alle aktuellen News und genießen Sie den Black Friday!

Alles über den Black Friday in Deutschland

Was ist der Black Friday?

Der Black Friday ist ein Tag, an dem viele Händler spezielle Angebotspreise anbieten. Während es den Black Friday in den USA schon seit den sechziger Jahren gibt, hat es in Europa lange gedauert, bis der Verkaufsevent auch hier Einzug hielt. Im Jahr 2006 gab es die ersten Black Friday Angebote von Apple in Deutschland. Seitdem wachsen sowohl die Zahl der teilnehmenden Händler als auch die jährlichen Umsätze stetig.

In den letzten Jahren hat sich der Black Friday in Deutschland zum umsatzstärksten Tag des ganzen Jahres entwickelt. Für viele Händler ist er ebenso wichtig, wie die großen Schlussverkäufe am Ende der jeweiligen Saison.

Insbesondere Elektronikartikel, Unterhaltungsprodukte und Kleidung gehören beim Black Friday zu den begehrtesten Produkten. Viele große Firmen, wie zum Beispiel Saturn, Media Markt, adidas, amazon, C&A, Footlocker, h&m oder Douglas bieten am Black Friday ganz besondere Angebote. Teilweise gibt es dabei Rabatte von bis zu 70 Prozent. In jedem Jahr nehmen mehr Händler und Marken am Black Friday teil.

Sparen Sie bis zu 70 Prozent bei unseren Partnern

Black friday mediamarkt
Black friday saturn
Douglas Black Friday
Black friday ikea
Black friday Adidas
nike black friday
black friday asos
Snipes

Merken Sie sich das Datum!

Wann ist der Black Friday 2018?

Im Jahr 2018 fällt der Black Friday auf den 23. November. Den gesamten Tag lang können Sie die entsprechenden Angebote der unterschiedlichsten Händler kaufen.

Da die Konkurrenz auch im Black Friday Geschäft immer härter wird, haben einige Händler damit begonnen, in der Woche des Black Fridays schon frühzeitig Angebote zu veröffentlichen und diese auch über den eigentlichen Angebotstag hinaus anzubieten. In diesem Jahr startet die Black Friday Woche am Montag dem 19. November.

Wollen Sie wissen, wann der Black Friday in Ihren Lieblings-Geschäften beginnt und endet? Dann klicken Sie hier, um Ihr Geschäft und dessen Daten zu finden.

Wie lange dauert die Verkaufsaktion?

Im Prinzip ist der Black Friday auf den einen Verkaufstag im November limitiert. So gut wie alle Händler bieten jedoch heutzutage das ganze Wochenende über spezielle Angebote an. Diese beginnen mit dem Black Friday (und manchmal sogar schon vorher) und enden mit dem darauf folgenden Cyber Monday.

Da in Deutschland die Trennung zwischen Angeboten im traditionellen Handel (ursprünglich Black Friday) und Online-Angeboten (ursprünglich Cyber Monday) nicht wirklich eingehalten wird, sind viele Rabatte durchgehend erhältlich. Die Kunden können deshalb ein ganzes Wochenende lang zu reduzierten Preisen einkaufen.

Black Friday
2018
Black Friday
2019
Black Friday
2020
Black Friday
2021
Black Friday
2022
Verpassen Sie nichts! Melden Sie sich jetzt an!
Alle Updates rund um den Black Friday  •  Rabatte und Deals das ganze Jahr über  •  Kostenfrei  •  Bis zu 3 mal die Woche  •  Melden Sie sich jederzeit ab
Wenn Sie sich anmelden, bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen zu haben und Sie stimmen zu, Angebote und Informationen per E-mail von uns zu erhalten.

Teilnehmende Shops

Finden Sie Black Friday Angebote bei Ihrem Lieblings-Shops

Jedes Jahr nehmen immer mehr Händler am Black Friday teil und in Deutschland finden Sie Rabatte bei über 1000 Marken und Onlineshops – am Black Friday selbst und in den Wochen davor. Wir haben die größten Sales und besten Deals an einem Ort gesammelt, sodass Sie durch Ihre Favouriten stöbern können und sehen, welche Angebote es diesen Black Friday gibt.

black friday galeria kaufhof
black friday ugg
black friday c&a
christ bronze logo
karstadt logo
deichmann logo
black friday samsung
black friday ebay
black friday foot locker
dyson logo
michael kors logo
About you logo
Fressnapf logo
Bose logo
Amazon logo
Zalando logo
Apple logo
otto logo
Rosmann logo
Nespresso logo
Zara logo
hm logo
Kitchen aid logo

Welche Art von Angeboten kann ich erwarten?

Mit der zunehmenden Zahl an Händlern, die am Black Friday teilnehmen, ist auch die Zahl der Produkte, die günstiger angeboten werden, stetig gewachsen. Heute finden Sie Artikel aus allen nur denkbaren Bereichen zum Black Friday deutlich reduziert. Vom Sportschuh über das Handy bis zu Waschmaschine oder Fernseher gibt es eine große Auswahl.

Besonders beliebt sind solche Artikel, die gut als Weihnachtsgeschenk geeignet sind, wie zum Beispiel Parfums oder Pflegeprodukte. Darüber hinaus sind auch Elektronikartikel und Unterhaltungsprodukte am Black Friday traditionell sehr gefragt.

In den letzten Jahren gab es zum Beispiel bei amazon, Saturn oder auch Media Markt sehr viele Angebote aus dem Bereichen Fernseher, Smartphones, Spielkonsolen oder auch Haushaltsgeräte.

Mode- und Sporthändler, wie adidas, Nike, Foot Locker, h&m oder C&A konnten ebenfalls sehr gute Verkäufe mit speziellen Angeboten an Kleidung, Schuhen und Sportartikeln verzeichnen.

Außerdem wissen wir bereits, welche beliebten Produktkategorien reduziert sein werden.:

Laptop
Flüge

Maximieren Sie Ihre Ersparnisse

Um auch beim Black Friday so viel wie möglich zu sparen, lohnt es sich unsere Tipps und Empfehlungen zu lesen. Denn neben den Angeboten, welche die Händler veröffentlichen, gibt es viele weitere Möglichkeiten zusätzlich noch etwas mehr zu sparen.
Coupon icon
Einkaufen mit Coupons

Ganz unabhängig davon, ob gerade Black Friday ist oder nicht, lohnt es sich immer darauf zu achten, ob es gerade Coupons, Gutscheine oder Rabattcodes für den Einkauf bei einem bestimmten Händler gibt.

In der Regel bieten diese Coupons feste Rabatte auf bestimmte Artikel oder auf das gesamte Sortiment eines Händlers. Oder Sie bekommen beim Einlösen andere Vergünstigungen, wie kostenlosen Versand oder Gratisprodukte.

Unser Tipp, um sich jederzeit über alle aktuellen Coupons und Gutscheine zu informieren, ist die Webseite von Cuponation. Hier finden Sie täglich aktualisiert alle Coupons der wichtigsten Händler und Marken.

Newsletter icon
Mitgliedervorteile sichern

Bei vielen Onlineshops können Sie sich als Mitglied registrieren und dadurch von speziellen Vorteilen profitieren. Ein erster Schritt ist dabei immer das Abonnieren des Newsletters. In vielen Onlineshops gibt es Willkommensgeschenke und -gutscheine für Neukunden sowie später regelmäßig exklusive Angebote für Newsletter-Kunden.

Achten Sie zusätzlich darauf, ob der für Sie interessante Onlinehändler spezielle Mitgliederaktionen anbietet. Bei amazon können Sie sich zum Beispiel 30 Tage lang kostenlos als Prime-Kunde registrieren lassen. So haben Sie auch beim Black Friday viele Vorteile, ohne dafür etwas bezahlen zu müssen.

Weitere typische Vorteile für Mitglieder eines Onlineshops sind zum Beispiel Bonuspunkte für jeden Kauf, die Sie später einlösen können oder kostenlose Produkte, die Ihrer Bestellung beigelegt werden.

Versandkosten icon
Versandkosten minimieren

Achten Sie bei allen Ihren Onlinekäufen immer auf die Zusatzkosten, die für Versand und Verpackung anfallen. Oft ist es nämlich möglich, dass Sie dasselbe Produkt bei zwei verschiedenen Händlern zu unterschiedlichen Preisen sehen. Nur, wenn Sie alle Zusatzkosten mit einkalkulieren, können Sie sicher sein, letztendlich tatsächlich den besten Preis zu erzielen.

Manche Onlinehändler bieten Ihren Kunden auch Versandkostenpauschalen an. Sie bezahlen dabei nur einmal einen festen Preis für den Versand und bekommen dann das ganze Jahr Ihre Bestellungen kostenlos zugeschickt. Das lohnt sich natürlich besonders bei den Shops, bei denen Sie regelmäßig bestellen. Auch am Black Friday gelten diese besonderen Versandbedingungen.

Sale icon
Sale Seiten nutzen

Achten Sie bei allen Onlineshops immer auf die aktuellen Angebote. Fast alle Händler verfügen auf Ihrer Webseite über eine Sale- oder Angebots-Seite. Hier finden Sie sowohl beim Black Friday als auch das ganze restliche Jahr über die aktuellen Angebote des jeweiligen Händlers.

Manchmal ist es möglich, ein spezielles Black Friday Angebot auf einer Webseite zu finden und dasselbe Produkt wird auf der Sale-Seite eines anderen Händlers günstiger angeboten. Vergleichen Sie Preise deshalb sehr gewissenhaft und schauen Sie immer bei mehreren Händlern nach den aktuellen Verkaufspreisen für das Produkt, welches Sie kaufen möchten.

Mehr Informationen

Wie war der Black Friday im letzten Jahr?

Wie bekannt und beliebt der Black Friday mittlerweile auch in Deutschland ist hat eine Umfrage aus dem Jahr 2017 belegt, welche die Webseite presseportal.de veröffentlich hat. Demnach kennen gut 89 Prozent der Deutschen den Black Friday und rund 60 Prozent aller Deutschen haben den Black Friday bereits genutzt, um Angebote einzukaufen.

Der Umfrage zufolge waren insbesondere Kosmetikartikel, Mode und Lebensmittel die Waren, nach denen die Kunden am häufigsten gesucht haben. Laut einer Verkaufsstatistik der Plattform Cuponation zum Black Friday 2017 waren Elektronikartikel nach Mode und Sport die dritt-begehrteste Produktkategorie.

Auch wenn der Black Friday ursprünglich für den traditionellen Handel und der Cyber Monday für den Onlinehandel gedacht waren, zeigt sich, dass es in Deutschland keine wirkliche Trennung gibt. Am Black Friday 2017 lag der Verkauf der Onlinehändler sogar leicht über dem der Ladenlokale.

Angaben der Berliner Firma vexcash zufolge, wurden am Black Friday und Cyber Monday Wochenende in Deutschland über eine Milliarde Euro ausgegeben. Damit haben sich die Black Friday Verkäufe in nur zwei Jahren verdoppelt.

Geschichte des Black Fridays

Der Black Friday ist eine weltweit durchgeführte Verkaufsaktion, die ursprünglich aus den USA stammt. Dort ist seit dem Jahr 1952 der Black Friday der Startschuss für das Vorweihnachtsgeschäft. Am jeweils vierten Donnerstag des Monats November wird in den Vereinigten Staaten das wichtige Thanksgiving Fest gefeiert. Der darauffolgende Freitag ist in vielen Staaten ein Brückentag.

Um schon frühzeitig das Weihnachtsgeschäft anzukurbeln, haben Geschäftsleute damit begonnen, am Freitag nach dem Thanksgiving Fest besonders attraktive Angebote zu veröffentlichen. Diese sollten die Käufer dazu bewegen, bereits im November die ersten Weihnachtsgeschenke einzukaufen. So entstand der Black Friday.

Für den Namen Black Friday gibt es übrigens verschiedene Erklärungsversuche: Einige behaupten, die Farbe schwarz würde verwendet, da die Händler an diesem Tag beginnen schwarze Zahlen (also Gewinne) zu schreiben. Andere wiederum machen die großen Menschenansammlungen vor den Geschäften, die von oben wie eine große schwarze Masse aussehen, für den Namen Black Friday verantwortlich.

Was sollten Sie noch wissen?

Ist es sicher online einzukaufen?

Ja, in Deutschland sind diese gesetzlich abgesichert.

Onlinekäufe sind genauso abgesichert, wie Käufe in einem traditionellen Ladenlokal. Trotzdem sollten Sie bei der Übermittlung von Kreditkartendaten oder anderen persönlichen Daten Vorsicht walten lassen.

Kaufen Sie bei etablierten Onlineshops und Marken, die Sie kennen. Wenn der Onlineshop auf Sie einen unseriösen Eindruck macht, nutzen Sie diesen besser nicht. Auch zu gute Angebote sind oft ein Signal für unseriöse Händler.

Bei den etablierten Onlineshops werden Sie verschiedene Bezahlmöglichkeiten finden. So können Sie entscheiden, ob Sie Ihre Kreditkarte nutzen möchten oder lieber erst dann bezahlen, wenn Sie die Ware erreicht hat. Viele Shops bieten auch eine 14 tägige oder länger Widerrufsfrist an. Innerhalb dieser Frist können Sie die Produkte, die Ihnen nicht gefallen, wieder an den Händler zurückschicken.

Die Umsatzzahlen im Online-Geschäft wachsen stetig und mit ihnen die Sicherheit. Wer seinen gesunden Menschenverstand einsetzt und sich über marktgerechte Preise informiert, wird beim Onlinekauf keinerlei Probleme haben. Weder am Black Friday noch an anderen Tagen des Jahres.

Sollte ich auf den Black Friday warten?

Je nach Datum und Artikel kann es sich durchaus lohnen zu warten!

Bei möglichen Rabatten von bis zu 70 Prozent lohnt es sich auf alle Fälle, beim Kauf von bestimmten Produkten auf den Black Friday zu warten. Selbstverständlich hängt diese Entscheidung jedoch sehr stark damit zusammen, was Sie kaufen möchten und in welchem Monat wir uns gerade befinden. Wenn der Black Friday gerade vorbei ist sollten Sie auf alle Fälle auch andere Möglichkeiten des Sparens in Betracht ziehen.

Für Kleidung und Schuhe sind zum Beispiel die klassischen Schlussverkäufe ebenfalls eine sehr gute Option, um günstig einzukaufen. Wer den Black Friday nicht genutzt hat, bekommt direkt am darauffolgenden Montag, dem sogenannten Cyber Monday, eine neue Chance gutes Geld zu sparen. Insbesondere Onlinehändler bieten am Cyber Monday die besten Rabatte. Wenn Sie den Links zu den Verkaufsevents folgen, finden Sie viele weiter Informationen.

Sicher kennen Sie aber auch das Gefühl, dass man manchmal etwas so schnell wie möglich benötigt. Wenn dies bei Ihnen einmal der Fall sein sollte, empfehlen wir Ihnen bei Cuponation nach aktuell gültigen Coupons und Gutscheinen zu suchen. Sie finden hier immer tolle Rabatte für die unterschiedlichsten Produkte sowie viele weitere Spartipps für Ihre Einkäufe.

Black Friday vs. Cyber Monday

Es gibt einige Unterschiede zwischen diesen beiden Verkaufsevents.

Der Cyber Monday wurde im Jahr 2005 als Antwort der Onlinehändler auf den Black Friday ins Leben gerufen. Da auch die Onlineshops einen offiziellen Startschuss für das Vorweihnachtsgeschäft etablieren wollten, wurde der Montag der auf den Black Friday folgt, zum Cyber Monday erklärt. Aufgrund des Namens wird der Cyber Monday oft mit Angeboten für Elektronikprodukte in Zusammenhang gebracht. Heutzutage finden Sie jedoch auch am Cyber Monday reduzierte Preise in allen möglichen Produktkategorien.

Oft werden wir gefragt, welcher Verkaufsevent wichtiger ist, der Black Friday oder der Cyber Monday. Unsere Antwort: Beide, denn Sie können immer von sehr attraktiven Rabatten profitieren.

Nutzen Sie die Angebote dieser speziellen Tage, um nach den Produkten zu suchen, die Sie gerne kaufen möchten. Mit etwas Glück und Recherche werden Sie an beiden Tagen die Möglichkeit bekommen, sehr viel Geld zu sparen. Mehr Informationen hier

Wie ist der Black Friday in Deutschland im Vergleich …

… zum Rest von Europa

Europaweit liegt Deutschland im Mittelfeld bei der Black Friday Statistik. In Ländern wie Frankreich, Spanien oder Italien wird der Black Friday ebenfalls immer populärer. Absoluter Spitzenreiter im Bezug auf Verkaufszahlen ist in Europa jedoch Großbritannien.

Durch die engen Verbindungen zu den USA gibt es den Black Friday in Großbritannien schon länger als in anderen europäischen Ländern. Die Verkaufszahlen sind entsprechend hoch.

Die Länder im südlichen Europa, wie Frankreich, Spanien und Italien, haben erst vor einigen Jahren begonnen, einen Black Friday einzuführen. Dieser wurde jedoch sehr gut aufgenommen und die Umsatzzahlen steigen jährlich.

In Deutschland kennt mittlerweile fast jeder den Black Friday und über die Hälfte der Deutschen beteiligen sich aktiv an dem Verkaufstag. Ebenso steigt Jahr für Jahr die Zahl der Händler, die zum Black Friday Angebote veröffentlichen. Im Jahr 2017 wurden über 300 Händler registriert.

… zu den USA

Im Vergleich zu den USA steckt der Black Friday in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Allein die Umsätze sind im Ursprungsland gut achtmal höher als bei uns. Das ist aber auch nicht weiter verwunderlich: Zum einen ist der Black Friday in den USA ein wichtiger Brückentag des Thanksgiving Wochenendes und zum anderen kommt dort eine viel längere Tradition zum Tragen. Die ersten Black Friday Angebote gab es in Amerika bereits in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts. In Deutschland können wir erst auf eine 12-jährige Geschichte zurückblicken.

In den USA beschränkt sich der Black Friday nach wie vor im Wesentlichen auf den traditionellen Handel. In Deutschland kann man dagegen auch online viele Black Friday Angebote finden. Aus diesem Grund kommt es hier nicht zu so großen und spektakulären Menschenansammlungen vor den Geschäften, wie in Amerika. In den USA bilden sich oft lange Menschenschlangen die auf das Öffnen der Türen warten und große Menschenmassen drängen sich durch die Einkaufszentren.

In Deutschland werden am Black Friday gut die Hälfte aller Verkäufe online vollzogen, deshalb gibt es hier kaum Schlagzeilen fördernde Spektakel in den Ladenlokalen.

Brazil flag
Brasilien
Germany flag
Deutschland
France flag
Frankreich
United Kingdom flag
Großbritannien
Italy flag
Italien
Netherlands flag
Niederlande
Sweden flag
Schweden
Spain flag
Spanien

Bleiben Sie informiert!

Begriff Black Friday rechtlich geschützt
ipyes – 18.11.2017

Nachdem eine Firma den Begriff Black Friday als Markenname beim Deutschen Patent- und Markenamt geschützt hat, kam es zu Abmahnungen und Gerichtsverfahren. Heutzutage wird die Möglichkeit für den Gebrauch des Begriffs Black Friday strafrechtlich verfolgt zu werden, jedoch als sehr gering eingestuft. Lesen Sie mehr

Wie der Black Friday das Weihnachtsgeschäft verändert
Handelsblatt – 8.11.2017

Die Verschiebung des traditionellen Weihnachtsgeschäfts in den November birgt für die Händler nicht nur Vorteile. Hohe Rabatte sorgen für Gewinneinbrüche. Lesen Sie mehr

Umfrageergebnisse zum Black Friday in Deutschland
Presseportal – 7.11.2018

In dieser Übersicht kann man sehen, wie beliebt und bekannt der Black Friday in Deutschland und anderen europäischen Ländern ist. Lesen Sie mehr